Gute Ausrüstung Jerven Fjellduken Exclusive

Jerven

0
102

Jerven Exclusive

Wasserdichter, perfekt tarnender und wärmender Poncho und Biwaksack

Inzwischen sind zwei Jahre nach dem ersten Einsatz von Jerven Fjellduken original (143 cm lang, 650 Gramm Poncho alleinig) und dem schweren, warm isolierten Jerven Hunter (1.500 Gramm Poncho alleinig) vergangen.
Der Jerven Hunter war mir zu schwer zum Tragen im Rucksack, es ist schon Etliches drin, da zählt jedes Gramm.
Die letzten Winter-Einsätze waren auch nicht so hart, so kam er nur wenige Male zum Einsatz.

Zu den Details siehe “Gute Ausrüstung ist das A und O”

Damals gab es noch nicht die zwei Meter lange, ungefütterte – und damit leichte Version mit dem Namen Jerven Exclusive. Bei meinen intensiven, ganztägigen Bergtouren und Pirschjagden muß ich aber immer wieder lange Pausen am Ansitz , über Mittag – oder bei intensiven Schlechtwetterperioden wie Schneesturm oder Regensturm, einlegen. Der Tag ist lang, wenn man früh im Dunkeln aufbricht und manchmal erst spat am Abend heim kommt.

Dann muß die Ausrüstung stimmen, sonst macht es mir keine Freude mehr. Ein Poncho, genauso wie der beliebte und vielgepriesene Wetterfleck = Lodenkotze hat den Nachteil, daß es unter den Armen oder den hochgezogenen Seitenteilen mehr oder weniger gewaltig reinbläst.

Beim Jerven Original mit seinen 143 cm Länge sind im Sitzen die halben Unterschenkel und Stiefel unbedeckt und kühlen aus oder können naß werden.

Und wenn man sich damit hinlegt, ist abwärts vom Knie alles eisig oder naß.

Daher war ich hocherfreut, als nun der Jerven exclusive angeboten wurde – da ungefüttert nur 750 Gramm leicht , – ohne Ärmel, Tasche, roten Signallappen.

Weniger erfreute mich der doppelt so hohe Preis zum Original Fjellduken. Er ist den neuen silikonisierten Reißverschlüssen und doppelten Reißverschlüssen geschuldet, in die man leichtere oder schwerere Futter einzippen kann.

Silikonisierte Reißverschlüsse haben allerdings den großen Vorteil, daß sie wasserdicht sind.

Aber einen zwei Meter langen, als Poncho zu tragenden Biwaksack mit 750 Gramm – das war die Lösung für mich.

Im Spezial-Depot Adelsried gab es einen Rabatt bei Sammelbestellung – im Nu war das möglich, am 23.12. bestellt und bezahlt und schon am 24.12. lag hurtig verpackt und versandt das Teil auf dem Gabentisch.

Ganz solide verarbeitet, keine Billigware aus Fernost,leise gehende Reißverschlüsse, ich konnte den nächsten Einsatz kaum erwarten.

Jerven exclusive

Biwaksack-Poncho
Wasserdichter, winddichter und Wärme reflektierender Biwaksack-Poncho

Der  sehnsüchtig erwartete Test fand dann Anfang Januar in den Pyrenäen statt.

 

Der Rucksack war deutlich leichter, da ich die warme Jacke zu Hause ließ, nur eine dünne, ungefütterte Fleeece Jacke direkt auf Brynje Arctic Merino-Polypropylen Unterwäsche sollte reichen.

 

Ups – zu optimistisch, stand ein verfrorener Tag bevor?

 

Nein, bei minus sechs Grad war mir angenehm warm unter der mit Aluminium beschichteten Innenseite (Prinzip wie bei den Rettungsdecken). Dies war natürlich zu einem Teil der “Zentralheizung” geschuldet. Die bestand aus einem Deutschen Jagdterrier (DJT), der mit unter dem Jerven exclusive auf meinem Schoß saß.

 

Für die kleine Hündin mußte ich allerdings vorn den Reißverschluß 50 cm länger aufmachen, sie will unbedingt was sehen und sucht ununterbrochen die Hänge nach Bewegungen von Wild ab…

 

Es war so gemütlich warm, daß ich die Fleece-Thinsulate-Handschuhe auszog – beim Klettern waren mir noch in den Handschuhen die Fingerspitzen eisig kalt gewesen.

 

Der Biwaksack reicht gut über die Stiefel, die Füße wurden auch gut warm gehalten.

 

Die 60 cm mehr Länge bringen hohen Komfort-Zugewinn. Es zieht nicht mehr von unten rein.

Neotrombicula autumnalis

Biwaksack-Poncho
Rot verfärbte Herbstgrasmilben Trombicula autumnalis

Und wenn man irgendwo in der Wildnis Mittagspause machen will oder durchziehendes Schlechtwetter aus”liegen” will – man ist mitsamt Stiefeln eingezippt, schön warm und trocken. Und die vermaledeiten Herbstgrasmilben – Neotrombicula autumnalis – sind auch außen vor, wenn der Sack unten zu ist.

Auf dem Bild sieht man die Trombicula als rote Stippchen auf dem DJT…

 

Summa summarum: Jerven exclusive bedeutet eine größere Investition, ist aber ein sehr sinnvolles und nützliches Ausrüstungsteil für Wildnisjäger.

 

Jäger werden bemängeln, daß er deutlich raschelt. Das kann man aber verringern, indem man ihn schon halbwegs gerollt im Rucksack hat und dann vorsichtig über legt und abrollt.

Sitzend und vorsichtig bewegend, sind die Geräusche nicht weit wahrnehmbar.

 

Wenn allerdings die “Zentralheizung” DJT sich unter dem Poncho schüttelt und die Behänge und Rute Trommelwirbel gegen den Poncho schlagen, hallt das weit. Neulich hat sich ein Mitjäger darüber schief gelacht… Aber da wollten wir eh aufbrechen und weiter pirschen.

 

Tarnung:

Auf dem Bild sieht man den Fjellduken original – man erkennt sehr deutlich die Stiefel, sonst ist die Tarnwirkung im Berg extrem gut.

Jerven Fjellduken Original

Biwaksack-Poncho
Gut getarnt, aber kurz Jerven Fjellduken original

Bisher hat mich bei den Fjellduken immer das Fehlen einer Kapuze gestört. Blöd.

 

Inzwischen habe ich improvisiert und einen schmalen Streifen aus Fahrradschlauch geschnitten, durch die beiden soliden Ösen des Jerven gezogen und zu einer Schlinge geknotet, die fest über den Schirm der Kappe geschoben wird.

 

Das hält den Biwaksack fest in Position, Problem fehlende Kapuze ist gelöst…

 

Nun begleitet mich der exclusive auf jeder Bergpirsch, die Jacke befindet auf dem Altenteil, der Rucksack ist ein Kilogramm leichter…

Kapuzen-Ersatz

Biwaksack-Poncho

Bisher hat mich bei den Fjellduken immer das Fehlen einer Kapuze gestört. Blöd.

 

Inzwischen habe ich improvisiert und einen schmalen Streifen aus Fahrradschlauch geschnitten, durch die beiden soliden Ösen des Jerven gezogen und zu einer Schlinge geknotet, die fest über den Schirm der Kappe geschoben wird.

 

Das hält den Biwaksack fest in Position, Problem fehlende Kapuze ist gelöst…

 

Nun begleitet mich der exclusive auf jeder Bergpirsch, die Jacke befindet auf dem Altenteil, der Rucksack ist ein Kilogramm leichter…

Schutz bei Schneesturm - aber auch eisig kalt in den Steinen

Biwaksack-Ponco
Im Winter Schutz vor Schneesturm